Babyshooting München mit Sitzkind
Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter

BABYFOTOGRAFIE MÜNCHEN

Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter

Ein 9 Mo­na­te al­tes Ba­by ha­be ich als Fo­to­gra­fin Mün­chen mit mei­nem mo­bi­len Stu­dio be­sucht. Die­ser klei­ne Mann war ein­fach un­glaub­lich und da er ge­ra­de erst das Krab­beln und sei­ne 8 Zäh­ne für sich ent­deckt hat­te, kam ich beim Neu­ge­bo­re­nen-Shoo­ting Mün­chen ganz schön ins La­chen und Schwit­zen zu­gleich. Sel­ten blieb er mehr als für ein paar Se­kun­den an sei­nen Platz, nur um sich dann gleich wie­der auf den Weg zu ma­chen, da er ge­ra­de wie­der et­was ent­deck­te, was er noch nicht pro­biert hat­te. Al­so auf schnells­tem Weg zum Ziel und ab da­mit in den Mund. 🙂

Und ich hat­te als Ba­by­fo­to­graf schon et­was Angst, dass sich der Klei­ne viel­leicht in ei­ne Frem­del­pha­se be­fin­den könn­te und war ganz an­ge­tan von sei­ner über­aus of­fe­nen und sehr zu­gäng­li­chen Art, so­dass wir zwi­chen­drin auch im­mer nett mit­ein­an­der spie­len konn­te. Ins­ge­samt hat­te ich 5 ver­schie­de­ne Sets auf­ge­baut, die im­mer leicht mo­di­fi­ziert wur­den. Ein brau­ner Hin­ter­grund mit ei­ner al­ten dun­keln Holz­kis­te, die mit ro­ten saf­ti­gen Äp­fel ge­füllt war, ein XXL Nest­chen und ei­ne kun­ter­bun­te Herbst­schüs­sel mit Mais und Kür­bis­sen.
Auf der an­de­ren Sei­te ei­ne wei­ße Wand mit wahl­wei­se ei­nem Flo­ka­ti-Tep­pich mit un­ge­mein lan­gen Haa­ren, die ger­ne mal wenn man Bauch­lings am Bo­den liegt im Ge­sicht kit­zeln, wei­ßen oder grau­en Un­ter­grund. Da­zu gab es noch ei­nen wei­ßen Wei­den­korb mit ro­ten Ha­ge­but­ten. Fein säu­ber­li­che ha­be ich im Vor­feld die Stie­le je­de ein­zel­ne Dor­ne be­raubt, was sich als sehr vor­aus­schau­end dar­stell­te, denn die­se ro­te Früch­te wa­ren see­ehr an­zie­hend! Sehr schön fin­de ich die Mög­lich­keit im Stu­dio ent­we­der mit wei­chem Fens­ter­licht oder Back­light zu ar­bei­ten, oh­ne da­bei groß um­bau­en zu müs­sen, was licht­tech­nisch schon sehr vie­le Mög­lich­kei­ten schafft.

Die lin­ke Sei­te be­steht aus 3 sehr gro­ßen Fens­tern, mit ei­nem tol­len Vor­hang als Dif­fu­sor, auf der an­de­ren Sei­te ein bo­den­tie­fes Fens­ter und al­les süd­sei­tig aus­ge­rich­tet. Das na­tür­li­che Licht lässt sich so sehr schön, je nach Bild­idee lenken.

Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter
Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter

Mir ist es im­mer lie­ber et­was mehr an Aus­wahl­mög­lich­kei­ten was Ac­ces­soires und Sets be­trifft bei ei­nem Fo­to­shoo­ting zu ha­ben. Die El­tern und Kin­der sol­len aus den vor­han­den Re­qui­si­ten wäh­len, nach ih­ren Farb­vor­lie­ben ent­schei­den und wenn sie wol­len mit­ge­stal­ten dür­fen. Aber schon im Vor­feld wird in ei­nem Ge­spräch sehr ge­nau ab­ge­klärt wel­che Vor­stel­lun­gen die Fa­mi­li­en ha­ben und was pas­sen könnte.

Ich ha­be es nicht ge­glaubt, aber der klei­ne Ra­cker hat­te rich­tig Spaß. war im­mer gut ge­launt und hat fast zwei Stun­den Fo­to­shoo­ting Zeit vol­len Ein­satz ge­zeigt. Al­so ein rich­ti­ger klei­ner Pro­fi, mit dem es su­per viel Spaß ge­macht hat!

Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter
Babyfotograf München: Sitz- und Krabbelalter

More of what you love

Der Exote „Mehr-Kind-Familie“

Ständig höre ich von Familien mit mehreren Kindern, dass sie sich begründen und rechtfertigen müssen. Viele Mehrkind-Familien sind einfach sehr enttäuscht. Da freut man sich auf sein heiß ersehntes Wunder und dann bekommt man Fragen gestellt wie: War das geplant?Könnt...

mehr lesen