Portraitfotografie Freising – Freundschaft erzählt

Ei­nen wirk­lich sehr net­ten Te­le­fon­an­ruf be­kam ich von der Ma­ma von ei­nes der zwei Teens. Sie hat mir von der Idee ih­rer Toch­ter er­zählt, die ih­rer bes­ten Freun­din ein be­son­de­res Ge­burts­tags­ge­schenk in Form von Por­trait Kin­der­fo­to­gra­fie Mün­chen ma­chen möch­te. Die Mädls ken­nen sich nun schon seit dem Kin­der­gar­ten an und seit­dem ge­hen sie durch dick und dünn. Ein Teen­ager, der ei­nem lie­ben Men­schen solch ein ein­zi­ges Ge­schenk ma­chen möch­te und sich das vom Ta­schen­geld ab­ge­spart hat­te; die­ses Pro­jekt woll­te ich als Fo­to­gra­fin Mün­chen auf je­den Fall un­ter­stüt­zen.

Kinderfotografie München: Beste Freundinnen Portrait
Kinderfotografie München: Beste Freundinnen Portrait

Mich ha­ben zwei bild­hüb­sche Mäd­chen be­sucht und per­fekt vor­be­rei­tet für das Fo­to­shoo­ting wa­ren die Freun­din­nen auch. Von ei­ner Vi­sa­gis­ten ha­ben sie sich di­rekt da­vor noch pro­fes­sio­nell schmin­ken und ver­wöh­nen las­sen. Mei­ne Emp­feh­lung die Kla­mot­ten auf­ein­an­der ab­zu­stim­men ha­ben sie sich eben­falls zu Her­zen ge­nom­men und bei­de ka­men mit meh­re­ren Ta­schen zum Fo­to­be­such ins Heim­stu­dio. Die End­ab­stim­mung ha­ben wir ge­mein­sam vor­ge­nom­men, ob­wohl das bei dem gu­ten Ge­schmack und der Vor­be­rei­tung gar nicht nö­tig ge­we­sen wä­re.

Für mich als Fo­to­graf na­tür­lich wun­der­bar, so of­fe­ne und lie­be Men­schen emp­fan­gen zu dür­fen! Für die meis­ten Men­schen ist es ziem­lich un­ge­wohnt vor ei­ner Ka­me­ra ste­hen und “po­sie­ren” zu müs­sen. Aber dar­in se­he ich mei­ne Ar­beit als Fo­to­graf. Es geht nicht um tech­nisch per­fekt be­lich­te­te Fo­tos und klas­si­sche Po­sen. Es geht doch um so viel mehr! Und ge­ra­de das macht die Fo­to­gra­fie in ih­rem All­um­fas­sen­den auch so wahn­sin­nig span­nend. Ge­ra­de die Ar­beit mit den un­ter­schied­lichs­ten Per­sön­lich­kei­ten macht die Por­trait­fo­to­gra­fie so reiz­voll! Wir be­spre­chen, wel­che Bil­der wir schaf­fen wol­len, eher düs­te­re oder ver­träum­te oder freund­li­che, lus­ti­ge und hel­le. Es ist wich­tig den Mo­del­len zu er­klä­ren, wo­für wel­ches Licht ist, wie sich die­ses aus­wirkt und war­um ich Än­de­run­gen vor­neh­me. Wür­de der Fo­to­graf nichts von all dem mit­tei­len, wür­de man sei­ne Por­trai­tie­ren­den ziem­lich schnell ver­un­si­chern.

Nein, es liegt nicht am Mo­dell, son­dern ich ar­bei­te mich an ei­nen span­nen­den Ka­me­ra­win­kel und Schnitt her­an und möch­te das Licht best­mög­lich für die ge­wähl­te Bild­stim­mung mo­di­fi­zie­ren.

Kinderfotografie München: Beste Freundinnen Portrait
Kinderfotografie München: Beste Freundinnen Portrait

Um mein Vor­ha­ben ver­ständ­li­cher zu ma­chen, zei­ge ich ge­re auch wäh­rend des Fo­to Shoo­tings ger­ne mal das ein oder an­de­re Bild, da­mit die Men­schen vor der Ka­me­ra bes­ser se­hen und ver­ste­hen kön­nen. Dann ma­chen so ko­mi­sche An­wei­sun­gen wie “das Kinn ein klein we­nig an­he­ben, der Kopf bleibt, die Au­gen wan­dern in die­se Rich­tung.…” auf ein­mal Sinn! Denn es ist nicht schön, wenn man auf den Fo­to­gra­fien auf ein­mal ge­spens­ti­sche Au­gen hat, da zu­viel Au­gen­weiß zu se­hen ist, oder oder oder… Aber das sind ge­nau die­se Klei­nig­kei­ten, das Vi­sua­li­sie­ren dass ei­ne gu­te Kom­mu­ni­ka­ti­on und Zu­sam­men­ar­beit er­mög­licht. Das Mo­dell wird da­durch be­stärkt und Un­si­cher­heit weg­ge­nom­men.

Aber ei­gent­lich woll­te ich et­was an­de­res Schrei­ben :-D. Un­ge­mein schön war es, an den mal lie­be­vol­len, mal scherz­haf­ten und ver­trau­ten Um­gang der Freund­schaft mit­ein­an­der, als stil­ler Be­ob­ach­ter dar­an Teil ha­ben zu dür­fen. Ich freue mich auf je­den Fall, wenn ich die­se tol­len Mädls viel­leicht wie­der ein­mal ab­lich­ten darf!